Mit dem Team in Flow kommen – Teil 2

Die Team-Flow-Pyramide

Das Prinzip der Maslow´schen Bedürfnispyramide ist allen Menschen, die sich mit Sozialpsychologie und Persönlichkeitsentwicklung beschäftigen schon einmal
untergekommen. Aber auch Pflegefachkräften und allen Mitarbeitenden in der Pflege sollte dieses Phänomen ein Begriff sein, denn wer nach diesem Prinzip handelt und arbeitet, wird es in allen Bereichen des Lebens einfacher haben. Die Maslow´sche Bedürfnispyramide kann aber auch spezialisiert und in Bezug auf Teamarbeit neu interpretiert werden.

Was bei menschlicher Sozialpsychologie als Grundbedürfnisse bezeichnet ist, nämlich bspw. Essen und Schlafen, stellt in einem Team Achtsamkeit für sich und die Mitmenschen(Kollegen) dar. Nach oben bis zur Spitze folgen dann, nach Interpretation der Team-Flow-Pyramide vertrauensvolle Kommunikation, bedürfnisorientierte Rollenverteilung, authentische Werte und das gemeinschaftliche Erlebnis durch Vision und Ziele. Alle fünf Werte und Handlungsprinzipien bauen aufeinander auf, resultierend aus dem Aufbau als Pyramide.

Die unteren Steine stützen die aufliegenden und garantieren deren Stabilität, genauso verhält es sich bei den Werten Achtsamkeit für sich und die Mitmenschen (Kollegen) haben und vertrauensvolle Kommunikation. Denn nur wer zunächst mit sich selbst achtsam umgeht und sich selbst respektiert, kann seine Mitmenschen und Kollegen respektieren und vertrauensvoll mit ihnen umgehen. Das oberste Ziel in jedem gut funktionierenden Team ist so banal, nämlich dass sich alle gegenseitig vertrauen und aufeinander verlassen können.

Gerade in Pflegediensten ist es unerlässlich, dass ein Team aufgestellt wird, welches sich blind vertrauen kann. Sobald nämlich Verantwortung für andere Menschen mit im Spiel ist, muss dafür gesorgt werden, dass die Menschen, welche sich um Kranke und Verletzte kümmern, diesen Aufgaben gewachsen sind. Jede Teamarbeit sollte sich nach dieser Pyramide richten und nach dessen Werten handeln, um das bestmögliche Potential auszuschöpfen. Schulungen, die die Mitarbeiter auf diese Prinzipien vorbereiten und Workshops, in denen man an Persönlichkeitsentwicklung arbeitet, sind sehr empfehlenswert in Bezug auf Teamentwicklung.

Teilen Sie gerne diesen Beitrag!

Ansprechpartner

Reiner Henrich

Weitere Neuigkeiten